• Header Home

    Radio hören - Gott erleben

Grußsendungen im Dezember/Januar

Bedingt durch die Dezember und Januar Feiertage bitten wir die Geburtstags- und Weihnachtsgrüße für die letzte Dezemberwoche und erste Januarwoche bis zum 18. Dezember uns zukommen zu lassen.
Spätere Einträge können wir leider nicht mehr berücksichtigen.

Nähprojekt in Paraguay

FRAUEN HELFEN FRAUEN - eine Hilfe zur Selbsthilfe...

Mit nur einer Nähmaschine und einer Schülerin begann Sylvia Hill 2009 das Nähprojekt in Paraguay. Welche wunderbare Entwicklung nahm diese Arbeit unter den paraguayischen Frauen dank der treuen Spendern.
Inzwischen nehmen jedes Jahr über 140 Frauen und Jugendliche am kostenlosen Nähunterricht in Kursen und Schulen teil und können mit dem Erlernten zum Lebensunterhalt der Familie mit beitragen. 18 Lehrerinnen wurden bereits ausgebildet. Über 100 aus Deutschland gespendete Nähmaschinen sind in Einsatz.
Weitere Informationen zum Nähprojekt unter http://naehprojektlimpio.blogspot.com/

Weiterlesen

Info und Programmplan 4-2018

Siehe, ich komme bald (Off. 3,11)

Das Versprechen "Ich komme bald", dass Jesus Christus uns gegeben hat, bleibt gültig und wir kommen diesem Tag immer näher. Advent bedeutet „warten“ und in dieser Wartezeit können wir wirken und Menschen zu Jesus einladen. „Ich kenne deine Werke. Siehe, ich habe vor dir eine geöffnete Tür gegeben, und niemand kann sie schließen.“ (Off,3,8) Wenn Gott Türen öffnet, dann ist es unser Auftrag durch die Tür zu gehen und die Aufgabe zu tun, die Gott uns anvertraut hat.

Weiterlesen

Es gibt noch Hoffnung

Einladung zu Vorträgen über die wichtigste Botschaft der Bibel: ES GIBT NOCH HOFFNUNG

“Meine Lebensberufung ist, die Botschaft der Bibel zu verkündigen und den Menschen zum gekreuzigten und auferstandenen Herrn und Retter, Jesus Christus, zu führen“.
Dietmar Langmann

Wir übertragen diese Vortragsreihe über SW-Radio Live

Weiterlesen

Un-glaublich

4. – 11.11.2018 Live aus Köln über SW-Radio Deutsch, täglich um 19:30 Uhr

Tatsächlich, ohne zu glauben, kann man gar nicht leben! Oft esse ich einen Teller Suppe, die ich nicht selber gekocht habe. Vielleicht ist Gift drin? Habe ich das geprüft? Natürlich nicht. Ich glaube, dass kein Gift drin ist. Ich esse die Suppe – und nachher weiß ich es genau, ob Gift drin war oder nicht.
Ich steige zu einem Bekannten ins Auto und vertraue ihm mein Leben an. Ich glaube ihm. Nach der Fahrt ist aus dem Glauben ein Wissen geworden. Ich bin heil ans Ziel gekommen – oder nicht.
Das ganze Leben besteht von morgens bis abends aus kleinen und großen Glaubensakten. Ohne diese Vertrauenswagnisse können wir gar nicht leben. So ist es auch in der Liebe. Gewissheit gibt es nicht ohne Vertrauenswagnis.
Warum sollte das mit Gott anders sein?
Unser Leben braucht ein solides Fundament. Worauf kann ich mich verlassen? Was trägt?
Ich lade Sie ein, eine Woche lang mit uns das Angebot der Bibel gründlich zu prüfen. Sie werden staunen, was Sie entdecken. Nehmen Sie sich Zeit für die wichtigen Fragen des Lebens!
Ich freue mich auf unsere Begegnung. Ulrich Parzany

Weiterlesen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Erfahren
Ok