• Header Home

    Radio hören - Gott erleben

Neuer Mitarbeiter bei Radio Segenswelle

Die Ernte ist groß, der Arbeiter aber sind wenige. Darum bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter aussende in seine Ernte. Geht hin... (Lk.10,2-3a)

Im Dienst der Radiomission ist uns ein enger Kontakt mit den Zuhörern sehr wichtig. Dann können wir mit guten Botschaften, Liedern und Vorträgen Kraft und Freude in der Nachfolge Jesu besser vermitteln. Dazu gehören auch persönliche Gespräche. Dies uns bisher aus Mangel an Mitarbeitern leider nur eingeschränkt möglich gewesen ist. Nach intensiven Gebeten und Gesprächen hat Gott uns einen Mitarbeiter geschenkt. Udo Valter Fast wird sich besonders in der Seelsorge einsetzen. In den folgenden Zeilen stellt er sich vor.

Weiterlesen

Unsere Studienreise nach Brasilien

Vom 9. bis zum 22. April 2017 waren wir mit einer Gruppe in Südamerika. "Land und Leute. Mennoniten in Brasilien". Wir besichtigten die Olympiastadt 2016 Rio de Janeiro und lernten sie mit ihren Besonderheiten kennen, z.B. die Christusstatue auf dem Corcovado, den Maracanã Stadion und fuhren mit der Seilbahn auf den Zuckerhut. Gegen Abend bot sich die Gelegenheit am Copacabana Strand den Tag ausklingen zu lassen.

Weiterlesen

Reise nach Mexico

In Mexico hat unser Partner HK37 Jakob Harms zurzeit 14 Antennen stehen. In fast allen Mennonitenkolonien in Mexico sind die Radioprogramme zu hören - ob unterwegs im Auto, Zuhause oder auf dem Feld beim pflügen.

Weiterlesen

Jumiko-Lippe

Mehr christliche Präsenz in den Medien
Die 12. Jugendmissionskonferenz (Jumiko) fand vom 03. – 04. März 2017 in Detmold/Hohenloh statt. Hier werden die Jugendliche aus der Region auf die verschiedenen Möglichkeiten Gott zu dienen hingewiesen. „JESUS KENNEN – JESUS BEKENNEN“ wird hier groß geschrieben. Hier wird praktisch vermittelt, wie ein Leben in der Nachfolge aussehen kann, wie sie zu treuen Bibellesern und Betern werden, um aus der persönlichen Begegnung mit Jesus in ihrer Umgebung ihrer Bestimmung als Missionar leben und Jesus bekennen.

Weiterlesen