Versammlungen zu Gottesdiensten

Jeder einzelne kann mit seinem Verhalten dazu beitragen, Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen vor dem Coronavirus zu schützen. Das betont Kanzlerin Merkel in ihrem aktuellen Video-Podcast. Zugleich habe auch die Politik Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Virus zu bremsen und die wirtschaftlichen Folgen abzufedern. Ein langsamerer Verlauf sei notwendig, um die Gesundheitssysteme nicht zu überfordern, so Merkel (die Bundesregierung).

Um dem nachzukommen, werden vielerorts Gottesdienste abgesagt bzw. per Livestream angeboten. 
Radio Segenswelle bietet den Gemeinden diesen Dienst an. Wir beraten Sie gerne.

Wir können für die Gemeinde einen Audio-Livestream einrichten. Dazu werden folgende Anschlüsse benötigt:
- Stromanschluss
- Netzwerkanschluss
- Audioausgang aus einem Mischpult (Klinke 3,5mm)

Um den Stream einzurichten, benötigen wir den gewünschten Namen des Streams (z.B. Abkürzung des Gemeindenamens)

Der Stream ist abrufbar über:
- http://segenswelle.de:8000/name-des-streams
- SW-Radio App mit Freischaltcode (Android und iPhone): name-des-streams
- Internetradio: der Stream muss manuell hinzugefügt werden (laut Bedienungsanleitung des Radios)

Die Einrichtung in der Gemeinde ist einfach:
Möglichkeit 1 - per Software mit einem PC.
Möglichkeit 2 - über einen GoDi-Streamer. Dieser kann bei uns erworben werden. Er ist so programmiert, dass er zu Beginn des Gottesdienstes eingeschaltet und zum Schluss ausgeschaltet werden muss. Die Einwahl und das Streamen laufen automatisch.

Um den Stream einzurichten, benötigen wir den Namen und die Postadresse der Gemeinde sowie die Kontaktdaten der verantwortlichen Person dieses Dienstes innerhalb der Gemeinde.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.
Sie erreichen uns tagsüber unter der Nummer 05231 - 500 59 88

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Erfahren
Ok