• Header Home

    Radio hören - Gott erleben

Segenswelle in Bolivien

Ende März bekamen wir eine Anfrage vom Missionswerk „Bolivienhilfe“ ob wir bereit wären nach Bolivien zu kommen und helfen eine Radiostation einzurichten. Die Antenne wurde aufgestellt, die benötigte Technik gekauft und angeschlossen und jetzt müsste das Ganze noch eingerichtet werden.
Wir, Viktor Sawatzki und Eduard Thun aus Detmold, sind am 26. April nach Bolivien geflogen und wurden von Peter Giesbrecht von Flughafen Viru-Viru in Santa Cruz abgeholt.

Weiterlesen

Infoblatt 2-2018 zu Pfingsten

Der Geist aber sprach zu Philippus: Tritt hinzu und schließe dich diesem Wagen an! (Apg. 8,29)

Philippus, der Diakon und Evangelist, sah Gott in mächtiger Weise wirken. Durch die Verfolgung, die in Jerusalem entstanden war, befand sich Philippus nun auf dem Weg nach Samaria und begann von Christus zu predigen. Gott bestätigte die Botschaft durch wundersame Zeichen – unreine Geister fuhren aus und Heilungen fanden statt. Die Samariter kamen zum Glauben an Christus und freuten sich.

Weiterlesen

SW-Radio App

Nach einem Update von unserer SW-Radio App funktioniert sie bei Samsung Geräten ab Modell S5 und höher nicht mehr fehlerfrei. Wir arbeiten daran den Fehler zu beheben.

Sollte es bei Ihnen der Fall sein, dass Ihre App nicht funktioniert, können Sie die alte Version manuel instalieren.

Anleitung: die vorhandene SW-Radio App deinstalieren. Danach unter Einstellungen - Gerätesicherheit die Option "Unbekannte Quellen" einschalten.
Hier können Sie die SW-Radio App runterladen... und danach instalieren.

Infoblatt 1-2018

Als aber der Sabbat um war, in der Dämmerung des ersten Tages der Woche, kamen Maria Magdalena und die andere Maria, um das Grab zu besehen. (Matt. 27,1)
„als aber der Sabbat um war“ – oft erleben wir Zeiten, in denen wir uns wünschen, dass sie möglichst schnell vorbei sind. Meistens sind das unangenehme Situationen auf der Arbeit oder in der Familie, schwere Krankheiten oder auch Zeiten, in denen wir schwerwiegende Entscheidungen treffen müssen. Es muss aber nicht so unangenehm im Leben bleiben - als die Frauen das Grab besehen wollten, sahen sie, dass es leer war. Es gab für sie keinen Grund mehr sich zu fürchten oder traurig zu sein.
Der Engel gab den Frauen den Auftrag „gehet eilends hin und sagt seinen Jüngern, dass er auferstanden ist von den Toten“.
Diese Gute Nachricht gilt auch uns und wir dürfen sie heute noch verkündigen.

Unser Infoblatt und Programmplan finden Sie hier...