• Header Home

    Radio Segenswelle

Radio Segenswelle Journal 2-2020

Lesen Sie im aktuellem Radio Segenswelle Journal "Aus dem Leben der Missionare" - ein Bericht aus Orenburg, die Fortsetzung der Lebensgeschichte "Gib niemals auf", Gottesdienst im Wohnzimmer - Coronazeit und "deep talk" - ein Jugend Radioprogramm geht auf Sendung.

Diesen Journal können Sie kostenlos unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellen (WhatsApp +49 5231 500 59 88)

Weiterlesen

Staatsministerin Widmann-Mauz im Gespräch mit Radio Segenswelle

Quelle: Bundesregierung/Kugler

Jeder Einzelne kann mit seinem Verhalten dazu beitragen, ältere Personen und Menschen mit Vorerkrankungen vor dem Coronavirus zu schützen.
Wir werden dazu angehalten, mindestens 20 Sekunden die Hände mit Seife zu waschen, 1,5 Meter Abstand zu halten, möglichst zuhause zu bleiben und im öffentlichen Leben eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen – dies alles sind Vorbeugungsmaßnahmen. Es ist ein langsamerer Anstieg der Infektionen notwendig, um die Gesundheitssysteme nicht zu überlasten.
Die Politik hat Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Virus zu bremsen und die wirtschaftlichen Folgen abzufedern. Die Bundesregierung informiert über den aktuellen Stand der Dinge auf verschiedenen Kanälen und in unterschiedlichen Sprachen.
Viktor Sawatzki im Interview mit Frau Staatsministerin Annette Widmann-Mauz zum Nachhören... 

Weiterlesen

Radio - Live - Gebet

Wir laden Sie zu der Radio Gebetsstunde ein. Jeden Mittwoch und Freitag um 10 Uhr.
Sie hören uns live über unseren Kanal Radio Segenswelle Deutsch.

Teilen Sie uns Ihre Gebetsanliegen mit. Unsere Tel. Nummer für Anrufe und WhatsApp ist +49 5231 500 59 88

Versammlungen zu Gottesdiensten

Jeder einzelne kann mit seinem Verhalten dazu beitragen, Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen vor dem Coronavirus zu schützen. Das betont Kanzlerin Merkel in ihrem aktuellen Video-Podcast. Zugleich habe auch die Politik Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Virus zu bremsen und die wirtschaftlichen Folgen abzufedern. Ein langsamerer Verlauf sei notwendig, um die Gesundheitssysteme nicht zu überfordern, so Merkel (die Bundesregierung).

Um dem nachzukommen, werden vielerorts Gottesdienste abgesagt bzw. per Livestream angeboten. 
Radio Segenswelle bietet den Gemeinden diesen Dienst an. Wir beraten Sie gerne.

Weiterlesen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Erfahren