... mein Teil

In unserem Leben sind wir alle ein Teil von jemanden oder ein Teil von etwas. Zum Beispiel, ich  bin ein Teil einer Familie, gleichzeitig aber auch ein Teil einer Gesellschaft, in der ich mich befinde. Ein Teil eiens Ganzen zu sein bedeutet Verantwortung, Rechte und Pflichten. Ich muss mich für meine Nächsten einsetzen und mit ihnen Gemeinschaft haben. Enge Gemeinschaft! Als Familienmitglied gehöre ich ganz zur Familie. Mit meinem dasein präge ich meine Geschwister, Kinder, Enkelkinder und jeden, der zur Familie gehört, selbst die angeheiratete Kinder. Andersherum prägen sie alle mich. Das Ganze macht mich aus. Ich bin wer ich bin, und das nicht nur von mir aus, sondern auch mit wem ich lebe, arbeite und Gemeinschaft habe. Je enger die Gemeinschaft, desto stärker ist der Einfluss.

„Der HERR ist mein Teil...“ - schreibt der Prophet Jeremia und setzt seine Hoffnung auf den Herrn. Einen Gott zu haben, der wirklich in jeder Lebenslage bei uns ist, einer, mit dem wir Freude und Leid teilen dürfen, ist ein lebendiger Gott.
„... ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Weltzeit! Amen.“ - sagte Jesus zu seinen Jüngern. Jesus will unser Teil sein und mit Ihm dürfen wir leben. Wenn Jesus unser Teil ist, dann können wir Ihm alles sagen und Er versteht uns. Noch mehr, wenn Er ein Teil von uns ist, dann empfindet Er genau so, wie wir es tun. Freude und Leid. Es ist kostbar Jesus zum HERRN zu haben und unsere Hoffnung auf IHN zu setzen. Je enger unsere Beziehung zu Jesus durch Gebet, Bibellesen, Gemeinschaft mit anderen Gläubigen ist, desto stärker werden wir von IHM geprägt.
Wir bedanken uns bei unseren vielen Zuhörern, die uns mitteilen, was Radio Segenswelle für sie bedeutet und wie sie persönlich und ihre Fami- lienmitglieder dadurch geprägt werden. Radio Segenswelle ist für viele ein Teil der Familie geworden.

Berichte über den Dienst von Radio Segenswelle lesen Sie in der aktuellen Ausgabe "Radio hören - Gott erleben.
Das sind unsere Themen in dieser Ausgabe:
- magst du Gewürz?
- Mission ist eine Baustelle. Ein Bericht aus Bolivien
- Deutsche in Russland
- Plautdietscher Abend
- ...
Bestellen Sie unsere Zeitschrift kostenlos und unverbindlich unter der Tel.: 05231-5005988

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Erfahren
Ok